Hits: 81

Arsenal Wien     >>

Arsenal Wien
Arsenal Wien
Arsenal Wien

<<     A-Z     >>

Das Arsenal ist ein ehemaliger militärischer Gebäudekomplex. Die aus mehreren Backsteinbauten bestehende Anlage ist die bedeutendste profane Baugruppe des Romantischen Historismus in Wien und wurde in italienisch-mittelalterlichen bzw. byzantinisch-islamischen Formen ausgeführt.
Die Anlage Arsenal Wien wurde aus Anlass der Märzrevolution 1848 von 1849 bis 1856 erbaut und war der erste Bau des die alte Wiener Stadtmauer ablösenden Festungsdreiecks mit der Roßauer Kaserne und der heute nicht mehr existierenden Franz-Joseph-Kaserne am Stubenring.
Architekten für einzelne Sektoren waren Carl Roesner, Antonius Pius de Riegel, August Sicard von Sicardsburg, Eduard van der Nüll, Theophil von Hansen und Ludwig Förster. Das Heeresgeschichtliche Museum im Arsenal Wien wurde erst 1891 fertig ausgestattet.
Während der beiden Weltkriege diente der Gebäudekomplex als Kaserne und Waffenfabrik. Im Ersten Weltkrieg waren hier bis zu 20.000 Menschen beschäftigt.
1945 Bombentreffer. Heute u.a. Sitz des Heeresgeschichtlichen Museums und einer Probebühne des Burgtheaters, Technologiezentrum der Telekom Austria mit dem 150 Meter hohen Funkturm Wien-Arsenal. Arsenal Research. Zentraldesinfektionsanstalt der Gemeinde Wien. In einem Teil des Areals wurden Wohngebäude errichtet.
Ende 2003 wurde das Arsenal Wien im Zusammenhang mit anderen Liegenschaften von der staatlichen Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) an eine private Investorengruppe verkauft.

>>