Hits: 27

Wiener Volkstheater    >>

Wiener Volkstheater
Wiener Volkstheater

<<     A-Z     >>

Wiener Volkstheater : 1889 wurde das „Deutsche Volkstheater“ von Wiener Bürgern, darunter dem Dramatiker Ludwig Anzengruber und dem Möbelfabrikanten Thonet, als bürgerliches Gegenstück zum Hofburgtheater gegründet und von den meistbeschäftigten Theaterarchitekten der Zeit, Ferdinand Fellner und Hermann Helmer, im Stil des Historismus errichtet.

Fellner&Helmer hatten in allen habsburgischen Kronländern, aber auch darüber hinaus, Theater- und Opernhäuser geplant (Czernowitz, Odessa, Fürth in Bayern, Darmstadt, Pressburg, Cluj, Zürich, Wien, Berndorf, Baden, Jassy, Hamburg, Graz, Kecskemet, Szeged, Jungbunzlau etc.)).

Vor dem V. die Büste der Volksschauspielerin Hansi Niese. Sie erzielte ihre ersten Bühnenerfolge im Alten Stadttheater von Czernowitz, Bukowina.

Die elektrische Beleuchtung im Wiener Volkstheater entsprach den modernsten Sicherheitsvorschriften, die nach dem verheerenden Brand des Ringtheaters 1881erlassen worden waren.

Die Nazis nannten das Volkstheater „Kraft-durch-Freude-Theater“. 1944 wurden das Foyer und die Dachkuppel durch Bomben zerstört. 1981 Wiederherstellung der Kuppel. Zweitgrößte Sprechbühne Wiens.

Nachtschwärmer erfreuen sich der „Roten Bar“ im Volkstheater. Empfehlenswert!

>>