Museum für Angewandte Kunst, MAK     >>

Museum Angewandter Kunst
Museum Angewandter Kunst
Museum Angewandter Kunst

<<     A-Z     >>

Das Museum Angewandter Kunst, MAK, wurde 1864 als “k. k. Österreichisches Museum für Kunst und Industrie” gegründet. 1868-71 wurde es von H. von Ferstel (Palais Ferstel, Votivkirche) erbaut.

Museum Angewandter Kunst

Die Sammlung umfasst unter anderem Textilien, Porzellan (Wiener Porzellanmanufaktur), Gläser, Goldschmiedearbeiten, Email und Schmuck (Mittelalter bis Gegenwart), Mobiliar (Mittelalter bis Gegenwart, Bugholzmöbel der Gebrüder Thonet), Orient- und Ostasiensammlung, Kunstblättersammlung, Objekte und Nachlass der Wiener Werkstätte, Architekturmodelle und Zeichnungen unter anderem von R. Abraham, F. O. Gehry, Coop Himmelb(l)au, L. Woods und H. Richter sowie Werke von D. Judd, A. Rainer, B. Gironcoli, Franz West und anderen; Künstlereditionen von James Turrell und anderen.

Angeschlossen sind das Geymüller-Schlössel (Sammlung Sobek) in Währing und das MAK-Gegenwartskunstdepot Gefechtsturm Arenbergpark in Wien Landstraße.

>>